13./14./15.10.2018: Die ersten Welpen haben uns verlassen. Ayas, Aemon, Anooki und Aurin sind in ihrem neuen Heim angekommen und haben sich gut eingelebt. Akeno bleibt noch bis zum 20.10.18 bei uns und tröstet Amoa, die danach weiterhin bei uns bleibt. Akeno und Amoa sind so lieb und brav. Schlafen jetzt in ihren Boxen und Pipi und Geschäft wird draußen erledigt. Es ist so ruhig geworden! Hier kommen die letzten Bilder vom Wochenende.

Endspurt. Bald ist der Welpenauslauf leer, Ruhe kehrt wieder in unser Haus ein. Amoa bleibt noch ein wenig bei uns, Sie sucht noch das richtige Zuhause. Es war eine schöne, aufregende und ereignisreiche Zeit.  Hier die Bilder vom letzen gemeinsamen Wochenende (6./7.10). Wer nicht auf den Fotos zu finden ist, hat sich in die Büsche geschlagen und bereits mit dem Herbstarbeiten begonnen (Rückschnitt, ausgraben von Wurzeln und ähnliches) oder lag seelig schlafend im Körbchen (Ayas/Toni):

Aus dem Leben eines Züchters:

Amoa hat sich gestern das Pfötchen weh getan. Sie hielt es mir hin und konnte gar nicht mehr laufen.-Mitleid tropfte mir aus dem Herz :-) - Ich nahm sie auf den Arm, tröstet Amoa und ging ins Haus. Gefolgt von 5 Kurzhaarcollierüdenwelpen. An sich schon ein Abenteuer über keinen zu stolpern! Die kleine Prinzessin auf den Arm, die Prinzen um mich herum setzte ich mich auf den Hocker im Welpenauslauf. Tröstende Worte trällernd! Nach eingehender Untersuchung habe ich beschlossen es ist jetzt alles wieder gut, setze Amoa auf den Bodem, sie will laufen - lautes Schreien - Schwups alle Brüder wie auf Komando auf Decke und ins Körbchen, gaaanz still sitzen sie da und sind sooooo brav. Ich also Amoa wieder auf den Arm. Raus aus dem Auslauf, auf das Sofa - Unterstützung von Daia ist sofort da! Ich schaue auf meine Welpenschar - alles liegt und drückt die Augen zu. ALLE! Ruhe! Amoa genießt den Platz auf meinem Arm, Mama in der Nähe und schlummert ein. Nachdem mir fast der Arm abfällt, auch  4 kg können schwer wiegen, transportiere ich die Maus auf das erklärte Lieblingskissen, dass noch frei ist - oh Wunder. Amoa kuschelt sich hin und schlummert weiter. Nach kurzer Zeit stehen ALLE Brüder auf und legen sich wie ein Schutzwall um die "verletzte" Schwester. So schlafen sie bewegungslos - das passiert sonst nie - und gemeinsam schlafen sie den Amoa-Schmerz weg. Als nach 1 1/2 Stunden die Müdigkeit abgeschlafen ist, stehen 6 muntere Welpen im "Ring", bereit die Welt zu entdecken. Kein "Aua" mehr bei Amoa, die springt als erste auf die Terrasse und erledigt was zu erledingen ist. Was für eine Gemeinschaft meine Zwerge da gebildet haben, alle haben Amoa in ihrem "Leid" getröstet und schon war es nicht mehr so schlimm. Hach, da wird Mensch richtig rührselig! Das musste ich jetzt einfach mal los werden! - Eben Hunde-Geschichten, wie der Name schon sagt!-

5.10.2018: Die Zeit verfliegt viel zu schnell. Die Zwerge werden morgen bereits 8 Wochen alt. Wir haben unendliches Glück mit dem Wetter, die Sonne meint es gut mit uns. Der "Auszug der Gladiatoren" beginnt nach der Wurfabnahme am 11.10.2018. Als erster Zwerg wird uns Ayas (bald nur noch Toni gerufen) am 12.10.2018 verlassen. Dann folgt Anooki am 13.10.2018. Aemon am 14.10.2018 und Akeno, der sich am 03.10. seine Heimat ausgesucht hat, hat ein festes Date am 20.10.2018.  Aurin hat einen netten Menschen gefunden und wurde am 15.10.2018 in sein neues zu Hause gebracht. Amoa haben wir noch kein Reisedatum, sie warten noch auf die richtigen Menschen, die ihnen ein schönes Zuhause geben wollen. Es sind neue Fotos entstanden die möchte ich gerne zeigen. Allerdings ist es schwierig, die Flitze-Collies abzulichten. Die werden zu schnell für die Kamera! Auch die Gießkanne erlegen will gelernt werden. Gemeinsam schaffen sie alles! Was ist die Bande wild geworden, rennen ist jetzt flitzen, hüpfen wurde zu springen, piepsen zu bellen und langsam essen schlabbern zu inhalieren, zartes spielen mutiert zu wilden Rangeleien und Kampf ums beste Spielzeug. Daia hat alle Pfoten voll zu tun, das Gewimmel im Zaum zu halten. Wir haben unsere absolute Freude an der Rasselbande und werden sie sehr vermissen.

30.09.2018: Wir haben die Kamera ausgepackt und eine Menge Fotos gemacht. Der große Garten wird immer mehr als Spielplatz genutzt. Es wird grannt, untersucht und geknabbert an allem. Sogar klettern wird geübt! Schöne Fotos sind entstanden! Und Neela kann so langsam auch etwas mit den Welpen anfangen. Heute hat sie etwas gezergelt.

bis 28.09.2018: Das Motto der letzten Tage: Wer will hier schlafen? Wir nicht! Nach  wildem Toben im Sperrbezirk der Mini-Kurzhaarcollies wird sich ausgiebig gesonnt! Richtig toll ist es, wenn alle zusammen gemütlich relaxen. Was für ein Spaß, da kommt doch glatt die Tochter der Nachbarn mit Freundin und knuddeln alle gehörig durch. Das Angebot wird gerne angenommen. Die Bilder sind sooo nett. Akeno musste dann leider (?) auf dem Schoß einschlafen, da konnte jetzt auch keiner nach Hause. Na was für ein Pech! :-) und Aemon hat es sichtlich genossen und chillte gemütlich bei lieben Streicheleinheiten! Der Rest der Bande war von der ganzen Aufregung und dem Rumrennen soooo platt, das der Affe belagert wurde! Und dann liegen doch die Bälle im Wasser! Hä? Das geht nicht. Aurin trägt die nassen Bälle ins trockene, wird aber gestört und kann nicht weiter arbeiten. Da kommt Aemon und geht das Problem anders an. Er versucht das Wasser auszutrinken, aber auch er kann sein Projekt wegen Ablenkung nicht zu Ende bringen.

25.09.2018: Die Welt ist nicht genug, wir wollen alles!!! Nach diesem Motto scheinen unsere 6 Wusels im Augenblick zu leben. Da wird über die Terrasse geflitzt, durch den Spielgarten gesaust und wenn die "Erwachsenen " endlich mal ihre Ruhe wollen um im großen Restgarten nach Collieart zu spielen, dann wird gerufen, gejammert und geschrien.... solange bis jemand kommt und das Tor auf macht. Dann ist alles fest in Kleincollie-Hand! Die Bilder beweisen es! Inzwischen ist die Spielzeit ordentlich verlängert worden und Mama hat viel zu tun und muss viel schlichtend eingreifen. Daia ist eine strenge Mama, die Kleinen dürfen nicht zu viel rennen, zerren und böse knurren üben. Sofort wird das unterbunden. Ich weiß ja nicht wie sie sich das denkt, so ist sie bestimmt nicht aufgewachsen, aber sie hat die Bande recht gut im Griff. Und der alte kaputte Arbeitshandschuh, der gehört ihr. Wehe da will jemand mit spielen..... Da bleibt mir nur mich in die Sonne zu setzen und zuzugucken. Praktisch!!! Was haben wir für ein Glück mit dem Wetter. Jetzt hat die Entdeckerstaffel auch ein Zelt, Bällebad und einen großen Tunnel. Die arme "Tante" Neela, die muss auch mitspielen und will eigentlich nicht. Aber weg geht sie auch nicht und manchmal verliert sie etwas den Überblick und schon knabbert ein Zwerg an ihr herum. Huch!! Schnell weg!! Auch bei Regen und Wind habt der Entdeckerdrang nicht nachgelassen. Völlig unbeeindruckt - alle zusammen sind sie ja auch stark! Und nachher wartet ein schönes weiches Handtuch und ein kuscheliges Bettchen auf die Abenteurer.

14.9.18: Ereignisreiche Tage: Gestern hat Herrchen auf der Terrasse gesägt... schwupps waren alle schnell im Haus und versammelten sich in der Wurfbox. Bis auf Aemon, der schaute sich das Ganze aus sicherer Entfernung an. Nach einiger Zeit haben sich alle anderen auch dazugesellt und hatten gar keine Angst mehr vor dem schrillen Kreischen der Säge. Sie saßen dem Handwerker zu Füßen. Leider hatte ich den Fotoapparat nicht zur Hand. Heute wurde das Wohnzimmer gesaugt! Helle Aufregung.... aber zum Schluß fanden alle saugen ganz ok. Heute Nachmittag dann der erste Ausflug für 10 Minuten in den Garten... rennen, rupfen, springen und untersuchen. Dann waren alle sooooo erschöpft und sind auf der Kuscheldecke schnell eingeschlafen!

Die MDR 1 Ergebnisse sind am 13.09.2018 eingetroffen. Amoa, Aurin, Akeno,Ayas sind MDR 1 +/-, Aemon ist MDR 1 -/- und Anooki ist MDR 1 +/+. Das ist eine super Auswertung, da beide Eltern MDR 1 +/- sind und die Genetik eigenen Regeln folgt. Nur ein Mal MDR 1 -/-, was ja nicht bedeutet, dass der Hund krank ist (siehe unter Gesundheit). Die CEA Testergebnisse sind ebenfalls eingetroffen. Akeno und Anooki müssen noch einmal getestet werden, die DNA hat nicht ausgereicht. Aemon ist CEA frei und die anderen sind CEA-Träger. Auch CEA-Träger Hunde sind nicht krank! Sie sind gesund, nur wenn gezüchtet wird, sollte man etwas aufpassen. Aber bis jetzt ist das ja noch kein Thema!

Die Entdecker auf freiem Fuß! Bei dem Wetter einfach genial. Und ab und zu gelangt sogar ein großes und kleines Geschäft nach draußen!

09.09.2018: Welpenimpressionen ohne Ende! Wir bilden einen Colliehaufen, das haben sie schon gelernt. Auch schlafen wie ein richtiger Collie (Bild 2 + 3) können einige auch schon. Mit 4 Wochen wird zwar noch viel geschlafen, aber auch total viel untersucht, ausprobiert und durch die Gegend gezogen (besonders das Kronenkissen - es ist das schwerste Teil im Auslauf :-) )

5.9.18: Heute haben wir  die Zeit nach dem Frühstück genutzt und ein kleines Fotoshooting durchgeführt. Der Fotograf hat unter erschwerten Bedingungen seine Bilder gemacht, es wurde an den Strümpfen gezogen, in das T-Shirt gebissen und gezogen, der Arm angeknabbert und als Höhepunkt setzte sich ein Model direkt auf das Gesicht und ordnete die Frisur neu! Trotzdem finde ich die Bilder sind recht gut gelungen.

Erschwerte Bedingungen!

Aemon, das geborene Model! Total entspannt, obwohl die anderen 5 gerade Unfug anstellten.

Akeno, eigentlich immer mutig voran, aber da hatte der Fotograf schon unter erschwerten Bedingungen gearbeitet.

Amoa, verpennt fast jedesmal den Beginn einer Mahlzeit. Das ganze fand sie echt lästig und wollte nur den Brüdern hinterher!

Anooki, der Erzähler, er hat sich sehr bemüht lange genug stehen zu bleiben, aber der Fotograf hat auch hier so seine Hindernisse zu überwinden!

Aurin, eigentlich immer gerne etwas gemülicher, aber da war es jetzt zu wild in der Umgebung und er hatte so gar keine Zeit!

Ayas, der kleine Süße! Er wollte soooo gerne alles richtig machen, stand, stand,stand, doch die Brüder haben sich über den Fotografen hergemacht! Da verliert der geduldigste die Form!


Der September hat begonnen, die Winzlinge sind gar nicht mehr so winzig. 3 Wochen sind die Süßen jetzt alt. Sie sind schon recht sicher auf den Beinen und versuchen sich im Toben, rennen und gegenseitig anspringen. Oft werden die "Geschäfte" auch schon außerhalb der Wurfbox erledigt, da wo es gerade soweit ist. Mit Riesenspektakel wird alles, was da nach draußen drängt, angekündigt. :-)

Ayas kuschelt mit der Mama!

 

Akeno weis nicht ob er noch hungrig ist!

 

Amoa und Aemon rangeln nach dem Essen. Amoa ist zwar die zarteste, lässt sich aber nichts gefallen. Und kann von allen am lautesten knurrrrren!

 

Wenn Ayas da so schön liegt, dann will Aurin auch da hin.... und schläft ein!

 

Anooki, dieser Schlingel. Da traut er sich mal aus dem Nest auf meinen Arm - währendessen schläft Aemon auf meinen Schienbeinen... ganz bequem - da packt ihn der Schalk und er schnappt sich meine Nase!

Die Anderen wollten schon wieder schlafen!!! Da kommen aber noch Bilder im Stehen!

30.08.2018: Die Ausflüge werden regelmäßiger, nach dem Essen gibt es immer eine kleine Spiel- und Toberunde (solange bis alle erschöpft einschlafen) und das Laufen klappt schon recht gut. Jetzt wird Geschwister-Anspringen geübt .... und das anschließende rumplumpsen und rumkullern eröffnet gaaanz neue Gelegenheiten. Daia lässt die Bande hin und wieder etwas zappeln und bietet da nur einen kleinen Stehimbiss an.... noch sind sie nicht groß genug dazu und angeln nach der verlockenden Mahlzeit.... aber bald können sie auch im Stehen essen! Und wenn dann alles ruhig ist, darf Mama sich auf dem Sofa endlich entspannen! Und Welpenknuddeln ist angesagt!

27.8.2018 nach dem Abendessen: Ayas unternimmt ganz allein einen Ausflug in die große weite Welt. Ganz neugierig schaut er sich um und findet zielsicher zurück in den Schutz der Wurfbox. Toller kleiner Mann!

27.08.2018: Das Laufen klappt immer besser. Besonders zur "Milchbar" sind sie echt flott unterwegs. Die Wurfbox ist seit heute immer mal offen. bis jetzt hat sich noch keiner rausgetraut, aber mal einen Blick riskiert und im Eingang/Ausgang geschlafen, das ging. Amoa ist nun zu groß für "Inkognitoschlafen". -Erwischt!- ;-) Heute morgen gab es die ersten Spielminuten. Aber nicht jeder will mitmachen. Die Morgentoilette war ein voller Erfolg: Riesenpfütze auf der Umrandung und dem neuen Sternenkissen - Da müssen wir noch viel üben!

25.08.2018: Unsere Kleinen sind jetzt 2 Wochen alt. Die Augen sind bei allen offen, die Ohren beginnen ebenfalls sich zu öffnen. Der Hunger ist größer als bisher und alle haben das Geburtsgewicht verdreifacht. Die ersten Gehversuche waren noch sehr wackelig, aber inzwischen sind sie schon flott unterwegs. Sogar ganz zaghaftes Spielen haben wir beobachtet. Es wird an Ohren, Schwanzspitze und Zehen der Brüder bzw. der Schwester genuckelt und das Klettern üben sie auch fleißig. Die ersten energischen Bellversuche konnten wir heute auch hören. Nächste Woche öffnet sich dann das erste Mal die sichere Welpenbox und das Leben wird spanend. Wir versuchen alle ein Mal am Tag ordentlich durchzuknuddeln, noch sind nicht immer alle bereit, dafür auch auf eine Mahlzeit zu verzichten! HAHAHA! Amoa ist eine sehr verschlafene Maus. Und dazu sucht sie sich immer die geschütztesten Ecken aus. Da kommt so schnell keiner an sie ran--- das nenne ich ne prima Taktik! :-) und Fotos kann dann auch keiner machen. Sie wächst sozusagen inkognito! :-)

Wir stellen unsere Welpen mit ihren Namen vor. In der Reihenfolge der Geburt:

Madra-Tales´Amoa (dunkelblaues Bändchen)

Madra-Tales´Aurin (silbernes Bändchen)

Madra-Tales´Anooki (rotes Bändchen) - er hat schon ein wenig die Augen auf!!!

Madra-Tales´Ayas (lila Bändchen) er hat leider so gezappelt!

Madra-Tales´Akeno ( petrol Bändchen)

Madra-Tales´Aemon (dunkelgraues Bändchen)

Heute ist der 22.08.2016. Die kleinen sind 11 Tage alt. Sie probieren schon fleißig die Hinterbeine zu belasten und 1-2-3 kleine tapsige Schritte schaffen sie schon, bevor sie wieder umplumpsen und durch die Wurfbox kullern. 2-3 mal habe ich auch schon eine kleine feste Hinterlassenschaft gefunden. Doch heute war eine beobachtete Premiere: Da steht so ein kleiner Kerl (petrol) auf seinen 4 Beinchen, die Augen noch zu aber mit einem gaaanz verklärtem Gesichtsausdruck. Als er weiterkrabbelt sehe ich es! Er hat PIPI gemacht! Jaa tooolll. Ganz alleine. Hab ich ihn also erwischt! Hier noch ein paar neue Bilder. Es gab erste Versuche einen Kreis zu bilden! Doch dann kam der Sandmann und alles ist schnell eingeschlafen. Hahaha. Einer wollte nicht mitspielen und der andere hatte Hunger!

19.08.2018: neues aus der Welpenstube. Das Gewicht haben sie fast verdoppelt, es fehlt nicht mehr viel. So soll es sein. Alle bemühen sich fleißig groß und stark zu werden und trinken eifrig an der Milchbar.


Neue Bilder aus der Welpenkiste. Alle nehmen fleißig zu und Daia ist total entspannt. Seit 2 Tagen lässt sie die Welpen immer öfter alleine in der Wurfbox um ein Nickerchen an ihrem Lieblingsplatz zu machen. Alle kommen zur Ruhe und die Trennung von der Mama wird einfach verschlafen.... solange bis der Hunger zu stark ist.


Hier sind die ersten Bilder aus unserer Welpenkiste. In der Reihenfolge ihrer Geburt:

1. Welpe: Hündin, 7.06 Uhr, 260 g, Bändchen in dunkelblau, sable

2. Welpe: Rüde, 7.36 Uhr, 288g, silbernes Bändchen, sable

3. Welpe: Rüde, 7.52 Uhr, 260 g, rotes Bändchen, tricolour

4. Welpe: Rüde, 8.19 Uhr, 288g, lila Bändchen, sable

5. Welpe: Rüde, 8.45 Uhr, 286 g, petrol Bändchen, sable

6. Welpe: Rüde, 9.42 Uhr, 285 g, dunkelgraues Bändchen, tricolour

Und jetzt noch "Wimmelbilder"


Unser A-Wurf hat am 11.8.2018 das Licht der Welt erblickt. Daia hat die Geburt absolut instinktsicher gemeistert. Die Welpen und Daia geht es sehr gut.

 

Hurraaaah die Welpen sind da!

Wir haben seit heute 1 Hündin und 5 Rüden. 2 mal tricolor und 4 sable Welpen. Die Einzelbilder folgen noch.

Der erste Welpe, unser Mädchen, wurde um 7.06 Uhr heute morgen geboren, der letzte Rüde um 9.42 Uhr. Gestern ist sie noch mit Neela im Garten rumgerannt. Daia ist echt was besonderes! So schnell, das hätte ich nicht gedacht! Völlig ruhig war Daia und ganz instinktsicher wurden alle Welpen ins Leben befördert. Nun sind alle erschöpft, trinken, schlafen und quicken.